Mit Sicherheit überzeugen

Doppelte Auszeichnung für den Einsatz von RECARO Child Safety für mehr Verkehrssicherheit in China

Produkte | Social | Unternehmen | | |

Nur schnell die kurze Strecke bis zum Supermarkt, die Zeit drängt und der strampelnde Nachwuchs will partout nicht still sitzen – Ausreden dafür, sein Kind nicht ordnungsgemäß im Fahrzeug zu sichern, gibt es definitiv viele, aber einen guten Grund nicht: Ein paar kleine Handgriffe können in manchen Fällen zwischen Leben und Tod entscheiden. Engagement und Information in Sachen richtigem Sitzen im Fahrzeug haben höchste Priorität bei RECARO Child Safety. In China leistet das Unternehmen deshalb seit Jahren Aufklärungsarbeit – und wurde dafür nun zum vierten Mal ausgezeichnet.

Emanuel Baur, Sales Director Asia bei RECARO Child Safety, bei der Preisverleihung in Shanghai
Emanuel Baur, Sales Director Asia bei RECARO Child Safety, bei der Preisverleihung in Shanghai

Der Verband Global New Car Assessment Programme (NCAP) rief im Jahr 2015 die weltweite Initiative „Stop the Crash“ ins Leben. Ziel ist dabei, einer breiten Bevölkerungsschicht Sicherheitstechnologien näher zu bringen und damit die Zahl der Verkehrsunfälle zu senken. Beim „Stop the Crash“-Event in Shanghai, der vom 16. bis 18. Oktober 2017 vom China Automotive Technology & Research Center (CATARC) ausgerichtet wurde, durften Firmenvertreter von RECARO Child Safety gleich zwei Preise entgegennehmen: den „2017 Automobile Safety Decade of Action Star Support Award“ und den „2017 Automobile Safety Decade of Actions Pioneer of Public Welfare Award“.

Für uns steht fest, dass das richtige Sichern von Kindern im Fahrzeug für jeden zum Grundverständnis gehören sollte. Deswegen setzen wir alles daran, gerade in Ländern zu informieren und aufzuklären, in denen Kindersitze oder Anschnallgurte teilweise nicht genutzt werden“, sagte Emanuel Baur, Sales Director Asia bei RECARO Child Safety. „Diese Auszeichnungen entgegennehmen zu dürfen, zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind und unser Engagement die Wirkung hat, die wir uns erhoffen.

An der Veranstaltung „Stop the Crash“ nahmen insgesamt rund 400 Gäste teil. Darunter waren neben chinesischen Regierungsbeamten auch Vertreter von BMW, Bosch, Continental oder RECARO. An zwei Tagen befassten sich diese mit dem Thema Verkehrssicherheit – dabei spielte Kindersicherheit eine große Rolle.

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, das Sicherheitsbewusstsein in der Bevölkerung zu stärken“, so Emanuel Baur. „Erstmals stellten wir in diesem Jahr die neuen RECARO Kindersitz-Aufklärungsvideos vor, um Eltern aufzuzeigen, wie wichtig ein Kindersitz für die Sicherheit ist.

In einer Gesprächsrunde mit führenden Vertretern aus dem Bereich Verkehrssicherheit stellte er das Engagement von RECARO Child Safety vor: Gemeinsam mit der chinesischen Regierung und dem Testinstitut CATARC leistet das Unternehmen mit einer Informationskampagne seit mehreren Jahren Aufklärungsarbeit.

Sieht so aus als hättest Du alle Artikel gelesen.

Melde Dich jetzt bei unserem kostenlosen Service an, der Dich automatisch per Mail benachrichtigt, sobald neue Stories online sind.


Close